Eishockey-Ausrüstung

Zum Spielgerät gehören Puck, Schläger und Ausrüstung. Der Schläger besteht aus Holz (üblicherweise aus Eschen- oder Ulmenholz) oder Metall. Der Schaft ist höchstens 1,35 Meter lang, die Schaufel ist höchstens 7,5 Zentimeter breit und 32 Zentimeter lang. Der Puck ist eine Scheibe aus Hartgummi. Er ist 2,54 Zentimeter dick, hat einen Durchmesser von 7,62 Zentimetern und wiegt zwischen 156 und 170 Gramm. Die Spieler tragen Schutzpolster unter der Kleidung und dicke Handschuhe. Das Tragen von Schutzhelmen ist für den Bereich des Deutschen Eishockeybundes vorgeschrieben. Der Torwart benutzt einen schwereren und größeren Schläger als die Feldspieler und trägt außerdem eine zusätzliche Schutzausrüstung einschließlich einer Gesichtsmaske. Eishockeyschlittschuhe unterscheiden sich von den Schlittschuhen, die beim Eiskunstlauf oder gar beim Eisschnelllauf verwendet werden.