Spiel am 08.10.2016 in Schwenningen

 

 

Mighty Ducks Schwenningen 1 : Eishockeyfreunde Freiburg 9  ( 1 : 9 )

 

Seit Mitte September trainieren die Eishockeyfreunde wieder zu gewohnt später Stunde auf dem Eis. Nun war es an der Zeit, die neue Saison 2016/ 2017 mit einem Spiel zu eröffnen.

Nach den Erfolgen im letzten Jahr (ohne Niederlage und Turniersieg in Kaufbeuren) waren sowohl die Erwartungen an die eigene Leistung, wie auch die Spannung auf den noch unbekannten Gegner „Mighty Ducks Schwenningen“ groß.

 

Angeführt wurde der knapp aber ausreichend besetzte Kader von Andy Berger, der sich aufgrund einer garstigen Erkältung für Spiel untauglich erklärt und zum Trainer befördert hatte.

 

Die Aufstellung:

 

1. Reihe:

Wladimir Goppe, Karl-Heinz Dufner

Alexander Dufner, Christian Hartmann, Marco Berger

 

2. Reihe:

Andreas Engel, Mirsad Suljkic

Thorsten Ludat, Aaron Kupzick, Michael Sagner

 

Da beide EHF Goalies verhindert waren, erklärte sich Patrick Umhang von den Vikings bereit das Tor der Eishockeyfreunde zu hüten.

 

Um 19 Uhr ging´s dann in der Helios Arena Villingen Schwenningen ab auf´ s Eis.

Durch einen frühen Treffer von Andy Engel in der dritten Spielminute gingen die Eishockeyfreunde in Führung. Das Spiel nahm nun Fahrt auf und die Gastgeber gerieten permanent unter Druck.

Schon in der 8. Minute landete die Scheibe erneut im Tor der Mighty Ducks. Torschütze war diesmal Aaron Kupzick nach Vorarbeit von Michael Sagner. Kurz darauf folgte die einzige Strafzeit der gesamten Partie und Freiburg spielte zwei Minuten in Überzahl.

Die Gastgeber stellten sich zunehmend defensiv ein und versuchten mit dem ein oder anderen Konter durchzubrechen, schafften es aber nur selten bis vor´ s Tor.

Marco Berger dribbelte sich in´ s gegnerische Drittel durch und legte mit viel Übersicht zu Christian Hartmann ab, der gekonnt zum 3:0 erhöhte.

 

Im zweiten Drittel spielten die Eishockeyfreunde ihre Überlegenheit aus und es kam Schlag auf Schlag: In der zweiten und in der fünften Minute war es wieder Aaron Kupzick der sich als Torschütze feiern ließ und auf 5:0 erhöhte, woraufhin die Gastgeber den Goalie wechselten und vergeblich versuchten den Anschluss zu finden. So wurde die Gangart etwas rauer – das Spiel wurde körperbetonter.

Der Torregen ging jedoch unvermindert weiter: in der 7. Spielminute traf der offensivstarke Verteidiger Wladimir Goppe nach Assist von Michael Sagner.

Das ohnehin sehr weiche Eis wurde zunehmend schlechter. Routinier Andy Engel ließ sich davon nicht abhalten und schoss nach einem sehenswerten Alleingang in der 11. Minute das 7:0.

Der Spielfluss geriet etwas ins Stocken. Das nutzten die Mighty Ducks, die durch ein schönes Solo in der 12. Minute den Ehrentreffer erzielten.

Doch die Antwort ließ nicht lange auf sich warten: EHF-Top-Scorer Aaron Kupzick (5 Tore, 1 Assist!!!) schnappte sich die Scheibe und semmelte diese in der 14. und in der 20.Minute abermals ins gegnerische Netz.

 

Das letzte Drittel brachte auf beiden Seiten nochmal einige Torchancen hervor, jedoch hatten die Eishockeyfreunde das Spiel zu jeder Zeit sicher im Griff. Die Mighty Ducks hielten so gut es ging dagegen, konnten aber insgesamt das Tempo nicht mitgehen. In der 9. Minute glänzte Patrick Umhang mit einer super Parade und so blieb es, nachdem die EHF-Cracks die Scheibe auch nur noch am Tor vorbei schossen,

beim deutlichen Endergebnis von 1:9.

 

Zurück in Freiburg wurde der Sieg noch in der kürzlich neueröffneten Stadiongaststätte „Zamboni“ gefeiert. Da es hier nichts mehr zum Essen gab, wurde kurzerhand beim Lieferservice Party-Pizza bestellt und noch das ein oder andere Bier getrunken.

 

Alles in Allem war es ein gelungener Saisonauftakt für die Eishockeyfreunde, die ihre Siegesserie fortsetzen und in Schwenningen gute Werbung für das Freiburger Eishockey machen konnten.

 

Bericht : Thorsten Ludat